Alle Beiträge von jcbez12

Bezirkstag 2021

Der VDA-Bezirk 12 und der Aquarienverein Landshut e.V.
laden herzlich ein zum Bezirkstag am 24. Oktober 2021

Gasthaus Forster am See, Stauseestraße 1, 84174 Eching
Schirmherrschaft: Jutta Widmann, 3. Bürgermeisterin
und Landtagsabgeordnete

09.30 Uhr
Begrüßung der Gäste durch Helmut Ciollek (1. Vorstand)
und Schirmherrin Frau Jutta Widmann

10.00 Uhr
100 Jahre Aquarienverein Landshut (1920 – 2020) Josef Ramsauer, 2. Vorstand

10.30 Uhr
Zuchterhaltungsprojekt Scleromystax Panzerwelse
„Mata Atlantika”
Vortrag von Erik Schiller

11.30 Uhr
Was war los im Bezirk 12? Rückblick von Florian Grabsch, Vorsitzender des Bezirk 12

12.15 Uhr
Mittagspause
Während der Mittagspause Sitzung der Vereinsvorstände

13.30 Uhr
Schwarzwasser aus Sicht der Fische
Vortrag von Dr. Stefan K. Hetz

14.45 Uhr
Reisebericht über die JBL-Reise zum Rio Negro 2009
Vortrag von Harald Rosentritt

16.00 Uhr Schlussworte

16.15 Uhr Eröffnung unserer Bezirkstagsbörse

Der Eintritt zum Bezirkstag ist frei

Informationen bei Helmut Ciollek, Tel.: 08704/5189863, Mobil: 0173/6792661
E-Mail: cio.la@vodafone.de
www.aquarienverein-landshut.de

 

12 1/2 Jahre INFOs für unser Hobby

Mit gemischten Gefühlen brachte der Bezirksvorstand unter Gerhard Faißner im März 1993 das erste Bezirk-12-INFO auf den Weg, nachdem der Vorgänger, der „Bayerische Wasserpanscher“ gescheitert war. Doch das Konzept, die Mitglieder direkt mit Informationen rund um das Hobby Aquaristik/Terraristik zu versorgen, ging auf. Zweimal im Jahr trugen wir Vereinsprogramme, Börsentermine und Programme von überregionalen Arbeitskreisen zusammen und berichteten über diese Veranstaltungen. Daneben sind die Bezirksaktivitäten und die Züchterlisten ein wichtiger Bestandteil des Bezirk- 12-INFO.

Franz Schwarz erstellt das INFO ehrenamtlich seit 1997
Franz Schwarz erstellt das INFO ehrenamtlich seit 1997

Bis eine Ausgabe bei den knapp 3000 Mitgliedern auf dem Tisch liegt, muss viel ehrenamtliche Arbeit geleistet werden. Drei Chefredakteure haben die Hefte zusammen gestellt und gestaltet: Gerd Fellner, Ausgabe 1 und 2, Luis Pietsch, 3 bis 7 und Franz Schwarz die restlichen. Wolfgang Maleck hat jeweils die 3000 Adress-Aufkleber gedruckt, die dann von freiwilligen Helfern aus verschiedenen Vereinen aufgeklebt wurden. Die letzten Jahre hat sich ein Team aus den Aquarienfreunden Dachau/Karlsfeld gefunden, das innerhalb von knapp zwei Stunden die 3000 Wapperl klebt. Die Hefte dann zur Post zu bringen und die knapp 20 vollen Behälter aufzugeben und das Porto von etwa 1700 Euro zu bezahlen, war, zumindest die letzten zehn Jahre, Aufgabe des Bezirksvorsitzenden.

Ein eingespieltes Theam der AFDK klebt 3000 Adress-Wapperl pro Ausgabe
Ein eingespieltes Theam der AFDK klebt 3000 Adress-Wapperl pro Ausgabe

 

Ein freundlicher Post-Mitarbeiter nimmt die gesamte Lieferung entgegen
Ein freundlicher Post-Mitarbeiter nimmt die gesamte Lieferung entgegen

An dieser Stelle bedankt sich der Bezirksvorstand bei allen, die mitgearbeitet haben und bei den Inserenten, die einen wesentlichen Beitrag zur Finanzierung leisten.

Ein Jubiläum ist auch immer ein Grund in die Zukunft zu schauen und da gibt es doch zwei Punkte, die meinen Optimismus etwas dämpfen: Die Finanzierung wird durch die sinkenden Mitgliederzahlen und die schrumpfenden Werbe-Etats der Firmen immer schwieriger. Zugleich gewinnt das Internet als Medium immer mehr an Bedeutung, es wird wohl auch im Falle des Bezirk-12-INFO irgendwann das Papier ablösen.

Veröffentlicht Okotober 2005, Info 25